GARY SMULYAN & RALPH LALAMA

feat. Bernd Reiter Trio „Organ Explosion“

ABGESAGT: Dienstag, 17. März 2020, 20:15 Uhr - CHF 45.-

 

Aktualisiert am: 29.03.2020

Ralph Lalama ts, Gary Smulyan bs, Helmut Karger g, Fred Nardin org, Bernd Reiter dr

 

Gary Smulyan gilt unter Kritikern und Fans als der herausragende Baritonsaxophonist im heutigen Jazz, seit vielen Jahren steht er an der Spitze der „Downbeat Reader and Critic Polls“. Smulyan begann 1978 mit der Woody Herman Thundering Herd zu arbeiten, zog 1980 nach New York und trat dem Mel Lewis Jazz Orchestra bei. In seiner herausragenden Karriere arbeitete er mit herausragenden Stars und Legenden wie Freddie Hubbard, Dizzy Gillespie, Stan Getz, Chick Corea, Tito Puente, Ray Charles, B. B. King, Diana Ross und vielen anderen zusammen. Er ist immer noch Mitglied des Vanguard Jazz Orchestra und arbeitet auch mit der Dave Holland Big Band, der Dizzy Gillespie All Star Big Band und dem Joe Lovano Nonet zusammen.

 

Der New Yorker Ralph Lalama gehört zu den weltweit führenden Tenorsaxophonisten. Seit den späten 1970er Jahren arbeitete er mit den Bands von Woody Herman, Buddy Rich, Carla Bley und dem Thad Jones/Mel Lewis Orchestra, in dessen Nachfolger, dem Vanguard Jazz Orchestra, er nach wie vor jeden Montag als Solist im New Yorker Village Vanguard auftritt. Außerdem spielte er mit Barry Harris, James Moody, Harold Danko, Mel Torme, Carmen McRae, Tom Harrell, Joe Morello, Kenny Barron, George Cables, Richard Wyands, Peter Washington und der Carnegie Hall Jazz Band unter der Leitung von Jon Faddis. Außerdem ist Ralph Lalama Mitglied des Joe Lovano Nonet und ist auf dessen drei Blue Note Alben "52nd Street Themes," (2001 - Grammy-Gewinn), "On This Day...At the Vanguard," (2005) und "Streams of Expression" (2006) zu hören. Im Jahre 2005 gewann Lalama mit dem Vanguard Jazz Orchestra ("The Way - The Music of Slide Hampton") einen weiteren Grammy.

 

Ralph Lalama und Gary Smulyan sind somit seit vielen Jahren musikalische Weggefährten, seit einigen Jahren arbeiten sie in verschiedenen Projekten mit dem österreichischen Schlagzeuger Bernd Reiter, der in Graz und New York studierte und heute in Paris lebt. Trotz seiner Jugend hat Reiter mit vielen internationalen Jazzstars wie Kirk Lightsey, Don Menza, Steve Grossman, Charles Davis, Claudio Roditi u. v. a. zusammengearbeitet.

 

Auf dieser Tournee treffen Lalama, Smulyan und Reiter auf zwei herausragende europäische Musiker: Helmut Kagerer studierte bei Joe Haider, Kosta Lukacs, Harry Pepl, Jim Hall, Joe Pass, Attila Zoller, Tal Farlow, Kraut Ellis, Mick Goodrick, Karl Ratzer und Peter Leitch. Er spielte und nahm mit international anerkannten Jazzsolisten wie Clark Terry, Benny Bailey, Red Holloway, Dusko Goykovich, Jimmy Cobb, Houston Person oder Sheila Jordan auf und war kürzlich auch mit der „Night of Jazz Guitars feat. Larry Coryell ”. Seit 1990 ist Kagerer Professor für Jazzgitarre in Nürnberg und seit 2003 Professor am Vermont Jazz Center. Der Pianist und Organist Fred Nardin aus Paris gilt als Ausnahmetalent und trat mit seinem Trio (mit Or Bareket und Leon Parker) bei allen wichtigen französischen und spanischen Festivals sowie in New York auf.

 

Die spezielle Besetzung mit Orgel garantiert Hochspannungskonzerte, die energiegeladene, soulige und swingende Musik auf höchstem Niveau mit Professionalität und Begeisterung präsentieren, einfach "Jazz at its Best"!!!

Im Moment sind keine Anlässe vorhanden.