KENNY GARRETT Group in Kooperation mit

Freitag, 22. April 2016  20:00 Uhr  Stadtcasino Basel

 

Aktualisiert am: 22.12.2022

Kenny Garrett as, Vernell Brown p, Corcoran Holt b, Marcus Baylor dr, Rudy Bird perc,

 

Kenny Garrett as, 1960 in Detroit geboren, wurde mit Jazzmusik gross. Sein Vater spielte Tenorsaxophon und er lernte schon als Kind das Saxophonspiel. 1978 graduierte er an der "Mackenzie High School". Während eines Gastspiels wurde er vom Duke Ellington Orchestra als Ersatz-Saxophonist engagiert und blieb dann dreieinhalb Jahre Mitglied des Orchesters. 1982 zog er nach New York und spielte in den Bands von Freddie Hubbard, Woody Shaw und den Art Blakey Jazz Messengers. Anschliessend spielte er fünf Jahre lang in der Band von Miles Davis, durch die er international bekannt wurde und auch durch die 1989 und 1990 erschienenen Alben Amandla und Dingo, die er mit Miles eingespielt hatte. In der Folge erschien eine Reihe eigener Alben. Er arbeitete  mit den Gitarristen Pat Metheny und John Scofield, mit dem Pianisten Mulgrew Miller, sowie mit den Rockmusikern Sting und Bruce Springsteen. Er hatte mehrfach Grammy Nominierungen und gewann sieben Mal den Leser-Poll von "Down Beat" in der Sparte Altsaxophon und Jazz-Album des Jahres. Im Laufe seiner Karriere spielte er mit Jazzgrössen wie Joe Henderson, Brad Mehldau, McCoy Tyner, Brian Blades, Marcus Miller, Chick Corea, John McLaughlin, Herbie Hancock, Bobby Hutcherson, Ron Carter und Elvin Jones zusammen. 2011 bekam Garrett den Titel eines Ehrendoktors in Musik am "Berklee College of Music" in Boston. Kenny Garrett war im März 2015 Kurator beim „Neuen Deutschen Jazzpreis“ in Mannheim.

 

 

                             

                         

                                      KENNY GARRETT

Im Moment sind keine Anlässe vorhanden.